Kontakt   Impressum    Facebook

Strandmosaike in Rantum auf Sylt 2012

Nachbericht Sylt 2012

Nach der erfolgreich verlaufenen Premiere im Vorjahr fand in diesem Juli zum 2. Mal die Strandmosaikausstellung “von meer zu mehr” auf Sylt statt. Aus diesem Anlaß kamen zwischen dem 14. und 22. Juli zahlreiche Künstler und Kreative aus dem gesamten Bundesgebiet am Rantumer Strand zusammen.

Auf dem am Ende etwa 800 Quadratmeter großen Areal entstanden in entspannter Atmosphäre etwa 80 Mosaike und Strandkunstwerke. Die Vielfalt der Ideen, der verwendeten Materialien und der angewandten Techniken war verblüffend. In den Sand wurden Schiffe, Tiere, Meerjungfrauen, ein Leuchtturm, ein Traumfänger, ein Irrgarten, ein Tausendfüßler und vieles mehr gelegt.

Man sah, dass die vielen kreativen Einfälle sicher auch von dem, was am Strand zu finden war, beeinflusst waren. So kam weitaus mehr als im Vorjahr Seetang zum Einsatz - auch weil viel mehr davon vorhanden war. Das Fell eines Ungeheuers wurde daraus geformt, ebenso das Blattwerk eines Baumes und Teile des Gefieders eines Seeadlers. Auch Steine als Werkstoff fanden Zuspruch: Der Berliner Bär und ein Flugsaurier bestanden nur aus glattgewaschenem Gestein. In den letzten Tagen der Ausstellung tauchten plötzlich Unmengen an Sepia auf und wurden sogleich mit Begeisterung eingesetzt, unter anderem beim Legen einer Palme.

Die zahlreichen Besucher - ca. 150 pro Tag - waren begeistert, was die zahlreichen Einträge in unserem Gästebuch zeigen. Viele von ihnen zog es regelmäßig zu unserem Areal, um weitere Mosaike zu legen oder um zu sehen, was inzwischen an neuen Werken hinzu gekommen war.

Zusammenfassend bleibt zu sagen, dass es eine rundum gelungene Veranstaltung war, die regen Zuspruch fand und über die auch in den Inselmedien mehrfach berichtet wurde. Und selbst ein Fernsehteam, das an einer Doku über Sylt arbeitete, machte sich auf den Weg zu uns. Und so wird es auch im kommenden Jahr eine erneute Strandmosaikausstellung geben.

Daniela Blankschän

Mosaik
Mit freundlicher Unterstützung von: